Familienrecht - Köln

Familienrecht - Köln - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Familienrecht
Familienrecht

Sie suchen familienrechtliche Beratung in Köln und Umgebung ?

Das Familienrecht erfordert ein breites Beratungsspektrum. Probleme im Zusammenhang mit Ehe, nichtehelichen Lebensgemeinschaften oder Partnerschaften, Kindern und Trennungen sind zumeist hoch emotional. Nicht immer können alle Konflikte reibungslos beseitigt werden. Wer aber seine Rechte kennt, kann seine Interessen oft zielgerichtet verfolgen. Im Familienrecht steht bei uns der Mensch im Mittelpunkt. Seine Ängste, Konflikte und seine Interessen und (nicht nur materiellen) Bedürfnisse sind Ausgangspunkt unserer Beratung. Im Familienrecht stehen Themen wie

  • Trennung und Scheidung
  • Unterhaltsfragen
  • Fragen des Kindesunterhaltes
  • Auflösung des ehelichen Hausstandes
  • Fragen zum Zugewinnausgleich
  • Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhal
  • Umgangsrechte des Kindes
  • Fragen zum Sorgerecht
  • Regelungen über eine gemeinsame Ehewohnung
  • Auseinandersetzung gemeinsamen Immobilienbesitzes

im Beratungsfokus unserer Fachanwälte.

Artikel bewerten
(1 Stimme)
{myshariff}
410 mal Gelesen Letzte Änderung am Samstag, 29 August 2015


weiteres zum Thema

Familienrecht - Kindesunterhalt

Eltern sind ihren Kindern gegenüber zu Unterhalt verpflichtet. Bei intakten Familien, wenn die Kinder bei den Eltern wohnen, wird der Unterhalt regelmäßig als Naturalunterhalt geleistet. Unterhaltsfragen stellen sich dabei zumeist nicht. Trennen sich aber die Eltern, oder Lebt das Kind nicht bei seinen Eltern oder nicht bei beiden Elternteilen, sind Unterhaltsfragen zu regeln.

Fachanwälte

Jeder unserer Fachanwälte arbeitet eigenständig und unabhängig in eigener Kanzlei.

Der Fachanwaltstitel wird von der zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen, wenn er besondere Kenntnisse und Erfahrungen in einem Rechtsgebiet nachweisen kann. Der Fachanwaltstitel ist ein Qualitätsmerkmal, das die Fachanwälte als ausgewiesene Experten auszeichnet.

 

Ehepartner verbleibt nach der Trennung im gemeinsamen Haus und zahlt keine Miete

Bei einer Trennung und anschließenden Scheidung liegt es in der Natur der Sache, dass eine gemeinsame Eigentumswohnung oder ein gemeinsames Einfamilienhaus nur von einem der beiden Partner bewohnt werden kann. Aber hier beginnt oft die Auseinandersetzung, wer sich mit seinen Vorstellungen durchsetzt.

Sie können einen Kommentar schreiben. Alle mit "*" markierten Felder sind Pflichtfelder

weitere Blogthemen

RING KÖLNER FACHANWÄLTE