Arbeitsrecht - Abfindung und Aufhebungsvertrag

Arbeitsrecht - Abfindung und Aufhebungsvertrag

Abfindungs- und Aufhebungsvertrag
(C) www.iconmonstr.com | Abfindungs- und Aufhebungsvertrag

Mit einem Aufhebungsvertrag können Arbeitgeber und Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis einvernehmlich so beenden, wie es zuvor mit Abschluss des Arbeitsvertrages begründet wurde.

Aufhebungsvertrag- Vorteile für den Arbeitgeber
Der Arbeitgeber verbindet mit einem Aufhebungsvertrag regelmäßig die Vorteile, dass er ohne Einhaltung gesetzlicher oder tariflicher oder vertraglicher Kündigungsfristen den Arbeitsvertrag beenden kann.
Aufhebungsvereinbarung- Vorteile für den Arbeitnehmer
Für den Arbeitnehmer bietet ein Aufhebungsvertrag die Möglichkeit, lästige Kündigungsfristen abzukürzen oder schneller einen neuen Arbeitsplatz anzutreten. Zudem werden Aufhebungsverträge regelmäßig mit der Vereinbarung einer Abfindung verbunden.

Allerdings sind Aufhebungsverträge nicht ohne Fallstricke
Der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht zeigt auf, welche negativen Folgen bei Arbeitslosengeld und sozialversicherungsrechtlichen Ansprüchen bestehen. Ferner ist auch zu beachten, ob die mit der Aufhebungsvereinbarung getroffene Abfindung auch aus steuerrechtlicher Sicht günstig für den Arbeitnehmer ist.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
{myshariff}
1489 mal Gelesen Letzte Änderung am Samstag, 29 August 2015 Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mehr in dieser Kategorie:


mehr zum Thema

BAG - 28.07.2016 - 2 AZR 746/14 (A) - Rechtfertigt die Wiederheirat eines katholischen Chefarztes in einem kirchlichen Krankenhaus dessen Kündigung

Darf ein katholischer Chefarzt eines katholischen Krankenhauses nach seiner Scheidung erneut heiraten ? Oder: Schafft sich die katholische Kirche selbst ab ?

BAG - 25.08.2016 - 8 AZR 53/15 - Betriebsübergang - Allein in der bloßen Fortführung einer Tätigkeit durch einen anderen zeigt sich kein Betriebsübergang

Ein Betriebs(teil)übergang iSv. § 613a Abs. 1 BGB liegt vor, wenn ein neuer Rechtsträger eine auf Dauer angelegte wirtschaftliche Einheit unter Wahrung ihrer Identität fortführt.

BAG - 12.07.2016 - 9 AZR 791/14 - Personalakte: kein Anspruch des Arbeitnehmers auf Einsichtnahme mit Rechtsanwalt

Der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch auf Einsichtnahme in die Personalakte unter Hinzuziehung eines Rechtsanwalts.

BAG - 13.10.2016 - 3 AZR 439/15 - keine Diskriminierung, wenn Versorgungsordnung bei der Inanspruchnahme der Betriebsrente vor Erreichen der üblichen, "festen Altersgrenze" Abschläge vorsieht.

Sieht eine Versorgungsordnung bei der Inanspruchnahme der Betriebsrente vor Erreichen der üblichen, „festen Altersgrenze“ Abschläge vor, liegt darin keine unerlaubte Benachteiligung wegen einer Behinderung.

BAG - 18.10.2016 - 9 AZR 196/16 (A) - Was ist Urlaub oder wie „heilig“ ist der deutsche Urlaubsanspruch ?

Können Urlaubs- und Urlaubsabgeltungsansprüche auf den Erben eines Arbeitnehmers übergehen ?

Sie können einen Kommentar schreiben. Alle mit "*" markierten Felder sind Pflichtfelder

weitere Blogthemen

RING KÖLNER FACHANWÄLTE