Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - Köln

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Wir haben noch keinen Fachanwalt für Bankrecht in unserem Netzwerk

Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - Köln Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - Köln

Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht - Köln

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Wir haben noch keinen Fachanwalt für Bankrecht in unserem Netzwerk

Beratungsschwerpunkte

  • Bank und Kapitalmarktrecht

Leider haben wir in unserem Netzwerk noch keinen passenden Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht gefunden.


Wir wollen sobald wie möglich einen kompetenten Kollegen in unserem Kreise aufnehmen.

Leider haben wir in unserem Netzwerk noch keinen passenden Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht gefunden.


Wir wollen sobald wie möglich einen kompetenten Kollegen in unserem Kreise aufnehmen.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
{myshariff}

Das Neueste von Gerhard Ostfalk

BAG - 29.06.2016 - 5 AZR 716/15 - Min­dest­lohn ist auch für Be­reit­schafts­zei­ten zu zah­len

Der gesetzliche Mindestlohn ist für jede geleistete Arbeitsstunde zu zahlen.

BAG - 28.07.2016 - 2 AZR 746/14 (A) - Rechtfertigt die Wiederheirat eines katholischen Chefarztes in einem kirchlichen Krankenhaus dessen Kündigung

Darf ein katholischer Chefarzt eines katholischen Krankenhauses nach seiner Scheidung erneut heiraten ? Oder: Schafft sich die katholische Kirche selbst ab ?

BAG - 25.08.2016 - 8 AZR 53/15 - Betriebsübergang - Allein in der bloßen Fortführung einer Tätigkeit durch einen anderen zeigt sich kein Betriebsübergang

Ein Betriebs(teil)übergang iSv. § 613a Abs. 1 BGB liegt vor, wenn ein neuer Rechtsträger eine auf Dauer angelegte wirtschaftliche Einheit unter Wahrung ihrer Identität fortführt.

BAG - 12.07.2016 - 9 AZR 791/14 - Personalakte: kein Anspruch des Arbeitnehmers auf Einsichtnahme mit Rechtsanwalt

Der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch auf Einsichtnahme in die Personalakte unter Hinzuziehung eines Rechtsanwalts.

BAG - 13.10.2016 - 3 AZR 439/15 - keine Diskriminierung, wenn Versorgungsordnung bei der Inanspruchnahme der Betriebsrente vor Erreichen der üblichen, "festen Altersgrenze" Abschläge vorsieht.

Sieht eine Versorgungsordnung bei der Inanspruchnahme der Betriebsrente vor Erreichen der üblichen, „festen Altersgrenze“ Abschläge vor, liegt darin keine unerlaubte Benachteiligung wegen einer Behinderung.

BAG - 18.10.2016 - 9 AZR 196/16 (A) - Was ist Urlaub oder wie „heilig“ ist der deutsche Urlaubsanspruch ?

Können Urlaubs- und Urlaubsabgeltungsansprüche auf den Erben eines Arbeitnehmers übergehen ?

BAG - 20.10.2016 - 6 AZR 471/15 - Die Einnahme von Amphetamin kann die Kündigung eines Berufskraftfahrers rechtfertigen

Ein Berufskraftfahrer darf seine Fahrtüchtigkeit nicht durch die Einnahme von Substanzen wie Amphetamin oder Methamphetamin („Crystal Meth“) gefährden.


Kontaktdaten

  • Ringstr- 9-11
  • 50996
    Köln
  • 0221 / 388088

weitere Blogthemen

RING KÖLNER FACHANWÄLTE