Abnahme und Gewährleistung beim Erwerb einer Neubau-Eigentumswohnung

Abnahme und Gewährleistung beim Erwerb einer Neubau-Eigentumswohnung

Bei der neu errichteten Eigentumswohnung muss die Bauleistung sowohl des Sondereigentums wie auch des Gemeinschaftseigentums abgenommen werden. Bei verbleibenden Mängeln müssen Mängelgewährleistungsrechte geltend gemacht werden.

Wohnungseigentumsrecht

§ 1 VOB/B - Art und Umfang der Leistung und Änderungen des Bausolls nach Vertragsschluss

Ein häufiges und zentrales Problem bei Werk- und Bauverträgen ist der Vergütungsanspruch des Werkunternehmers bei Änderungen des vertraglichen Bausolls. Dies hängt zentral mit der Frage zusammen, was überhaupt zum Bausoll gehört, also was vertraglich vereinbart wurde und auf welche Weise eine Vertragsänderung erfolgt oder angeordnet wird.

Baurecht

Sturmschaden ? alles klar- wo ist der Staatsanwalt

Auf dem Dach des Nachbarn ist ein Dachdecker zugange, der dort die Dachflächen neu eindeckt. Sein Blick über das eigene Dach findet angeblich einen Sturmschaden vor. Der Mandant, der selber sein Dach nicht begehen kann und dem ein solcher Sturmschaden nie aufgefallen war, verlässt sich auf den Hinweis des Dachdeckers und fordert einen Kostenvoranschlag, um ihn  bei seiner Gebäudeversicherung einzureichen.

Baurecht

Abnahme von Bauleistungen Was bedeutet Abnahme und warum ist sie so wichtig?

Immer wieder kommt es zu Unverständnis darüber, dass sich der Architekt gegenüber den Bauherren auf die Abnahme seiner Werkleistung beruft. Die Bauherren sind demgegenüber der Auffassung, dass es eine Abnahme überhaupt nicht gegeben hat. Das Unverständnis beruht oft auf einer falschen Vorstellung von der "Abnahme".

Baurecht

In manchen Fällen muss man eben hartnäckig bleiben - Wo ist meine Bauakte ?

Bei dem Vorhaben, eine Bestandsimmobilie zu erwerben, fiel den Kaufinteressenten auf, dass es bei der Stadt angeblich keine Bauakte zu dem vorhandenen Einfamilienhaus gebe. Weder konnte der Verkäufer Unterlagen aus vorangegangenen Baugenehmigungsverfahren vorlegen, noch halfen Nachfragen bei der Stadtverwaltung weiter.

Baurecht

Was geschieht mit den Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens?

Alles könnte so einfach sein.
Das OLG Frankfurt hatte mit Urteil vom 07.05.2015 über eine nicht selten vorkommende Konstellation entschieden. In einem streitigen Auftragsverhältnis eines Werkvertrages hatte eine der beiden Vertragsparteien ein selbstständiges Beweisverfahren eingeleitet.

Baurecht

Abschlagsrechnung – Akonto-Rechnung - Bauvertrag

Will der Bauunternehmer Abschlags- oder Akontozahlungen verlangen, ist rechtlich zu unterscheiden, ob die VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) vereinbart ist, oder nicht. Sind die VOB nicht vereinbart, richtet sich der Vertrag nach dem BGB.

Baurecht

Socke auf Teppich ist leiser als Schuh auf Parkett

Das Problem tritt immer wieder auf: Der Austausch eines Teppichbodens gegen Parkett oder Laminat führt zu Trittschallaufkommen, das es vorher nicht gegeben hat. In den 1970er und 1980er Jahren wurden Wohnungen in der Regel mit Teppichböden ausgestattet. In dem vom Bundesgerichtshof nun entschiedenen Fall war es offensichtlich auch so gewesen, dass bei Errichtung der Eigentumswohnung die Baubeschreibung und das ursprüngliche Verkaufsprospekt eine Ausstattung der Apartements mit Teppichböden vorsahen.

Wohnungseigentumsrecht

Architekt haftet, auch wenn er den Planungswunsch des Bauherren erfüllt

Die Idee war nicht neu. Wer Reihenhäuser in Form von Wohnungseigentum errichtet und veräußert, kann Kosten sparen. Der  Gedanke dahinter: Es muss nur ein Grundstück an Versorgungsleitungen angeschlossen werden, es fallen keine Kosten für die Realteilung der Grundstücke an, baurechtlich lassen sich Bauweisen zum Beispiel ohne Abstandsflächen berücksichtigen zu müssen realisieren, die bei Realteilung der Reihenhausparzellen nicht zulässig wären.

Baurecht

Honorarberechnung nach HOAI – Honorarzonen am Beispiel der Objekt- und Tragwerksplanung

Im Folgenden möchte ich mich beispielhaft mit der Eingruppierung der Planungsleistung in eine bestimmte Honorarzone beschäftigen. Dazu ist es erforderlich, zunächst ein bestimmtes Leistungsbild heranzuziehen, für welches in der HOAI bestimmten Honorarzonen gebildet werden. Ich gehe von dem Leistungsbild der Objekt- und Tragwerksplanung aus, wobei im Spezielleren beispielhaft die Planung für Gebäude unterstellt wird.

Baurecht

Baulärm – wann und wie lange sind Ruhezeiten einzuhalten

Baulärm – Jeder der ein Haus oder eine neue Wohnung umbaut oder renoviert, weiß, dass bei solchen Maßnahmen lärmintensives Arbeitsgerät verwendet wird. Auf der anderen Seite ist jedem bewusst, was es heißt, als Nachbar einer kleinen oder großen Baustelle von Baulärm gestört zu werden.

Welche Ruhezeiten einzuhalten sind, und welche Ansprüche bestehen wird im folgendem erläutert:

Mietrecht

Bauträgerverträge - Baufortschrittsraten

Bauträgerverträge sind nach der gesetzlichen Vorgabe des § 3 Abs. 2 Makler und Baurträgerverordnung so gestaltet, dass der Kaufpreis für eine noch zu errichtende Immobilie gestaffelt ist nach dem vom Bauträger geleisteten Baufortschritt.
Wir erklären, welche raten wann fällig werden:

Baurecht

Was ist ein Bauträgervertrag?

Der Bauträgervertrag schlägt eine Brücke zwischen dem Erwerber, der über das nötige Kapital verfügt, um bauen zu können, der aber nicht weiss, wie man ein Haus oder eine Eigentumswohnungen errichtet, und dem Bauträger. Der Bauträger benötigt das Kapital, um das Bauwerk errichten zu können. Er hat aber das Wissen und das Können, ein Bauprojekt auf den Weg zu bringen. Er baut also ein zu errichtendes Gebäude mit dem Geld seiner Auftraggeber. Vielfach gehört ihm bereits das Grundstück nicht, das bebaut wird. Möglich ist es aber auch, dass er mit fremdem Geld auf einem fremden Grundstück baut. Eigentumswohnungen, aber auch Einfamilienhäuser werden typischerweise nach dem Bauträgermodell errichtet und verkauft.

Baurecht

Grenzwand – Giebelwand – Nachbarwand - BGH stellt Duldungspflicht für Wärmedämmung fest

Der BGH entscheidet, dass der Teilhaber einer gemeinsamen Giebelwand (Nachbarwand) Maßnahmen des angrenzenden Nachbarn – der ebenfalls Teilhaber der gemeinsamen Giebelwand ist – zur Wärmedämmung dulden muss.

Baurecht

Angebot-Bindungsfrist

Immer wieder stellen Handwerker oder Bauunternehmer die Frage, wie lang sie an ihr Angebot gebunden sind, wenn  Architekten oder Bauherren oft nach vielen Monaten unerwartet  ein zuvor erteiltes Vertragsangebot annehmen möchten. Grundsätzlich freut sich jeder Werkunternehmer, wenn er einen Auftrag an Land zieht. Aber oft passt seine Kalkulation schon nach wenigen Monaten nicht mehr, da sich zum Beispiel Herstellerpreise geändert haben können, die Benzinkosten für Anfahrtswege gestiegen sind oder die Lohnkosten angepasst wurden.

Blog

Schadensersatz wegen Umsatzeinbußen in Folge einer Baustelle

Der Betreiber eines auf Kundenströme angewiesenen Geschäftsbetriebes kann von einem angrenzenden Nachbarn Schadensersatz verlangen, wenn dieser durch öffentlich- rechtlich genehmigte Bautätigkeiten die Kundenströme beeinträchtigt.

Das hanseatische Oberlandesgericht in Bremen hat am 17.06.2013 eine für Betreiber von Geschäftslokalen mit Kundenverkehr interessante Entscheidung getroffen.

Mietrecht

Gerhard Ostfalk

effiziente Beratung durch konsequente Spezialisierung auf Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

weitere Blogthemen

RING KÖLNER FACHANWÄLTE