You are here:Blog»Erbrecht»Testament und Erbvertrag

Testament und Erbvertrag

Was ist ein Testament ?

Das Testament (§ 1937 BGB) ist eine einseitige Willenserklärung des Erblassers über sein Vermögen.
Ist beim Tod eines Menschen die gesetzliche Erbfolge nicht gewollt, kann mit einem Testament die Erbfolge nach eigenen Wünschen geregelt werden.

Tuesday, 10 June 2014 | | | | Be the first to comment!
Testament - Das Testament ist eine einseitige Willenserklärung des Erblassers über sein Vermögen.
Testament - Das Testament ist eine einseitige Willenserklärung des Erblassers über sein Vermögen.

Das Testament bedarf einer bestimmten Form: der Erblasser kann ein notarielles Testament errichten oder er kann ein handschriftliches Testament verfassen. Ist die Form nicht beachtet, z.B. wenn das selbst verfasste Testament mit der Schreibmaschine oder dem Computer gedruckt wurde und nur unterschrieben wurde, ist das Testament grundsätzlich unwirksam.

Was ist ein Erbvertrag ?

Neben dem Testament kann eine Erbschaft auch mit einem Erbvertrag gestaltet werden.
Der Erbvertrag ist gleichsam wie das Testament eine Verfügung von Todes wegen, mit dem die Regeln der gesetzlichen Erbfolge abgeändert werden können.

Der Erbvertrag ist im Gegensatz zum Testament zweiseitig. Mit einem Erbvertrag verpflichtet sich der Erblasser bindend gegenüber seinem Vertragspartner. Im Gegensatz zum Testament kann der Erbvertrag nicht einseitig vom Erblasser widerrufen werden.


Read 5329 times
Last modified on Tuesday, 07 March 2023 14:38
Rate this item
(0 votes)
Gerhard Ostfalk

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Leave a comment
Ring Kölner Fachanwälte