You are here:Blog»Fachanwalt»Fachanwalt- demnächst noch mehr gesicherte Beratungsqualität

Fachanwalt- demnächst noch mehr gesicherte Beratungsqualität

Die Fortbildungspflicht für Fachanwälte wird auf 15 Stunden/Jahr heraufgesetzt.

Friday, 27 June 2014 | | | | Be the first to comment!
Fachanwalt - mehr-Qualität durch Fortbildung
Fachanwalt - mehr-Qualität durch Fortbildung

Ein Kern der Befugnis, sich Fachanwalt zu nennen, ist neben den Vorraussetzungen, die den erstmaligen Erwerb des Fachanwaltstitels erfordern, die Pflicht zu regelmäßigen Fortbildungen.

regelmäßige Fortbildung

Musste bislang jeder Fachanwalt jährlich mindestens 10 Fortbildungsstunden gegenüber seiner Rechtsanwaltskammer nachweisen, erhöht sich diese Qualitätssicherung in Zukunft auf 15 Zeitstunden pro Jahr.
Die Formulierung unter § 15 Abs. 3 FAO lautet in Zukunft:
Die Gesamtdauer der Fortbildung darf je Fachgebiet 15 Zeitstunden nicht unterschreiten.
Damit kann sich der Rechtsratsuchende in Zukunft noch mehr darauf verlassen, dass sein Fachanwalt in seinem Rechtsgebiet immer auf dem neusten Stand bleibt.


Read 4971 times
Last modified on Monday, 06 March 2023 18:12
Rate this item
(1 Vote)
Gerhard Ostfalk

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Leave a comment
Ring Kölner Fachanwälte